Was ist Logopädie?

Die Logopädie beschäftigt sich in Theorie und Praxis mit der Prävention von Artikulationsdefiziten und mit der sprachlichen - sozialen Rehabilitation eines kommunikationsbeeinträchtigten Menschen.
Sie hat den durch eine Sprach,- Sprech,- Stimm,- Schluck - oder Hörbeeinträchtigung in seiner Kommunikationsfähigkeit eingeschränkten Menschen zum Gegenstand.

Ziel der logopädischen Therapie ist es, gemeinsam mit Ärzten, Physiotherapeuten, Psychologen, Linguisten, Pädagogen, Sozialarbeitern u.a. die Störungen der Stimme, der Sprache, des Redeflusses, der Artikulation und des Schluckens des Patienten zu beheben und bzw. zu verbessern.

Die Arbeit der Logopäden/ innen erfordert neben einer besonders fundierten medizinischen Ausbildung Kenntnisse und praktische Fähigkeiten auf Gebieten der Psychologie, Psycho- und Neurolinguistik, Phonetik, Linguistik, Pädagogik und Sonderpädagogik.